Anmelden

Unsere Vereinsgeschichte

Gründung 1993

Der Verein UHC Tigersharks Unterkulm wurde im Jahr 1993 von einigen ehemaligen Spielern des UHC Gränichen sowie Neumitgliedern aus der Region Kulm gegründet. Nach einer kurzen Vorbereitungszeit durch den Sommer griff das Herrenteam erstmals in die Saison 1993/94 als stolzer 4. Ligist in die Meisterschaft des SUHV ein.

1. Mannschaft:  4. Liga  6. Rang


Saison 1994 / 1995

Im zweiten Vereinsjahr übernahm Rosmarie Gretler das Präsidium des Vereins. Mit ihrem Engagement erhöhten sich auch die sportlichen Ambitionen. Ende Saison schrieb die erste Mannschaft erstmals Vereinsgesichte. Mit dem ersten Platz in der Gruppe erkämpften die Spieler nicht nur den ersten Pokal für die Vitrine, sondern stiegen damit auch in die 3. Liga auf. Zudem konnte für die erste Mannschaft ein Trainer gefunden werden und mit der Gründung einer Juniorenmannschaft legte der Verein das Fundament für spätere Erfolge.

1. Mannschaft:  4. Liga  1. Rang


Saison 1995 / 1996

Das höhere Niveau in der 3. Liga setzte den Sharks zu. Nur mit viel Glück konnte die erste Mannschaft den Wiederabstieg im letzten Spiel verhindern. Die Nachwuchsmannschaft, die in der Meisterschaft der Junioren B antrat, vermochte ebenfalls nicht zu brillieren. Immerhin neben dem Spielfeld vermochte mit Kai "Juve" Widmer ein Spieler des Unihockeyvereins mit der Qualifikation für die Finalrunder der Mister Schweiz Wahlen auf sich aufmerksam zu machen.

1. Mannschaft:  3. Liga  8. Rang
Nachwuchs Junioren B 10. Rang


Saison 1996 / 1997
 

Trotz des geringen sportlichen Erfolgs der Kulmer Unihockeyaner legte der noch junge Verein an Populariät und Mitgliedern zu. Wegen des hohen Mitgliederwachstums entschied sich der Verein, eine dritte Mannschaft für die SUHV-Meisterschaft anzumelden. Das Herren I-Team kämpfte in seiner dritten Saisin erneut erfolgreich um die Verhinderung des Abstiegs in die 4. Liga. Die zweite Mannschaft schnupperte in der 4. Liga erstmals Meisterschaftserfahrung, während sich bei den Junioren erste Erfolge einstellen. 

1. Mannschaft:  3. Liga  8. Rang
2. Mannschaft: 4. Liga 8. Rang
Nachwuchs Junioren B 6. Rang


Saison 1997 / 1998

Im fünften Vereinsjahr kehrte der sportliche Erfolg zu den Tigersharks zurück. Die erste Mannschaft etablierte sich im vorderen Feld der 3. Liga und das Nachwuchsteam bescherte dem Verein mit dem Gruppensieg den zweiten Pokal in der Vereinsgeschichte. Einen weiteren Podestplatz verpassten die Sharks an der Finalmeisterschaften der Junioren B nur knapp.

1. Mannschaft:  3. Liga 4. Rang
2. Mannschaft: 4. Liga 7. Rang
Nachwuchs Junioren B 1. Rang


Saison 1998 / 1999

In der Sommerpause beklagten die Tigersharks Unterkulm einen ersten Generationenwechsel und zahlreiche Abgänge. Dies zwang den Verein, die zweite Mannschaft sowie den Nachwuchs aufzulösen. Die verbliebenen Spieler aus den drei Mannschaften formierten sich neu. Zu Beginn der Meisterschaft bekundete das junge Herrenteam viel Mühe und der Abstieg in die 4. Liga schien sicher. Gegen Ende der Saison wurde das Verständnis in den Blöcken zum Glück besser und die ehemaligen B-Junionren fanden sich zunehmend besser zurecht mit der Spielweise der Herrenliga.

1. Mannschaft:  3. Liga 8. Rang


Saison 1999 / 2000

Auf die neue Saison konnte der Unihockeyverein mehrere Spieler verpflichten. Damit war es wieder möglich, eine zweite Mannschaft in die Meisterschaft zu schicken. Das Herren I-Team bekam mit dem Tigershark der ersten Stunde Martin Hofmann einen neuen Trainer. Dieser Trainerwechsel gab den Herren neuen Elan. Ende Saison schrieben die Tigersharks Unterkulm mit dem überraschenden Aufstieg in die zweite Liga ein weiteres Kapitel Vereinsgeschichte. Die 2. Mannschaft dagegen vermochte in der 4. Liga kaum zu reüssieren.

1. Mannschaft:  3. Liga 2. Rang
2. Mannschaft: 4. Liga 10. Rang


Saison 2000 / 2001

Die sportlichen Erfolge aus dem Vorjahr ermöglichten dem Verein, dem Nachwuchs wieder mehr Bedeutung zu schenken und ein Junioren B-Team ins Rennen zu schicken, das allerdings nicht unerwartet Startschwierigkeiten in der Meisterschaft bekundete. Die erste Mannschaft blieb nach dem Aufstieg hungrig und strebte den Aufstieg in die höchste Spielklasse an. Nur gerade zwei Niederlagen kassierte die erste Mannschaft und erreichte souverän den ersten Platz. Innert dreier Saisons stiegen die Unterkulmer damit von der 3. in die höchste Liga der Schweizer Kleinfeldmeisterschaft auf.

1. Mannschaft:  2. Liga 1. Rang
2. Mannschaft: 4. Liga 6. Rang
Nachwuchs: Junioren B 9. Rang


Saison 2001 / 2002

Die erste Mannschaft schnupperte in der obersten Spielklasse des Kleinfeldes erstmals Luft und setzte von Beginn weg Ausrufezeichen. Ende Saison fehlte nur gerade ein Punkt für die Qualifikation der Playoffs, die damals noch von den Gruppenersten der vier 1. Ligagruppen bestritten wurde. Erfolge konnten endlich auch in der zweiten Mannschaft sowie dem Nachwuchsteam gefeiert werden.

1. Mannschaft:  1. Liga 2. Rang
2. Mannschaft: 4. Liga 7. Rang
Nachwuchs: Junioren B 5. Rang


Saison 2002 / 2003

Der Verein Tigersharks Unterkulm boomte nicht zuletzt wegen den Erfolgen der vergangenen Jahre. Das Interesse am Unihockey in Unterkulm wurde immer wie grösser und führte zur erstmaligen Gründung eines Damenteams. Die erste Mannschaft spielte weiterhin auf höchstem Niveau und verpasste die Qualifikation für die Playoffs nur knapp. Angespornt von der Erfolgen der ersten Equipe zog auch das Herren II-Team nach und stieg völlig überraschend in die dritte Liga auf. Im Cup verbuchte die erste Mannschaft mit dem Einzug ins Halbfinal den grössten Erfolg, scheiterte aber schliesslich am Gegner aus Sulgen.

1. Mannschaft:  1. Liga 2. Rang
2. Mannschaft: 4. Liga  2. Rang
Nachwuchs: Junioren B  6. Rang
Damen: Keine Teilnahme an der Meisterschaft


Saison 2003 / 2004

Zusätzlich zu den bestehenden vier Mannschaften schickten die Tigersharks 10 Jahre nach Vereinsgündung eine weitere Nachwuchsmannschaft ins Rennen. Das erste Herrenteam wollte sich nach zwei knapp verpassten Saison endlich das erste Mal für die Playoffs qualifizieren. Wiederum konnte leider nur der zweite Tabellenplatz erreicht werden: Wegen des besseren Torverhältnisses erbte der Erzrivale Sursee den Playoffplatz. Auch die Herren II vertraten Unterkulm mit dem zweiten Tabellenplatz bestens. Ebenso erfolgreich spielte der Nachwuchs im vorderen Tabellenbereich mit. Einzig bei den Damen blieb der sportliche Erfolg aus. Mit Unterstützung der Tigersharks konnte zudem die Oberstufe in Unterkulm wieder Unihockey in ihr Schulsportprogramm aufnehmen.

1. Mannschaft:  1. Liga 2. Rang
2. Mannschaft: 3. Liga 2. Rang
Nachwuchs: Junioren A 4. Rang
Nachwuchs: Junioren B 4. Rang
Damen: 2. Liga  10. Rang


Saison 2004 / 2005

Auf die neue Saison hin gründeten die Unterkulmer eine dritte Nachwuchsmannschaft und traten mit sechs Teams in der Meisterschaft an. Die Herren-Mannschaften konnten leider nicht an den Erfolg der letzten Saison anknüpfen. Die erste Mannschaft wurde Dritter und löste sich aufgrund des erneuten Misserfolges auf. Während Simon und Dominik Hunziker wie auch Sandro Cerere den Verein in Richtung UHC Sursee verliessen, zog es Daniel Heiniger in die NLB zu Lok. Die zweite Equipe spielte gar eine rabenschwarze Saison und stieg in die vierte Liga ab. Immerhin konnten sich die Nachwuchsmannschaften wie im Vorjahr im Mittelfeld etablieren. Auch in ihrer zweiten Saison konnte die Damenmannschaft die rote Laterne nicht abgeben.

1. Mannschaft:  1. Liga  3. Rang
2. Mannschaft: 3. Liga 9. Rang
Nachwuchs: Junioren A 4. Rang
Nachwuchs: Junioren B 5. Rang
Nachwuchs: Junioren C 6. Rang
Damen: 2. Liga  10. Rang


Saison 2005 / 2006

Der Aderlass in der ersten Mannschaft, der schliesslich zur Auflösung des 1. Liga-Teams führte, zog im ganzen Verein seine Kreise. Der bisherige Vorstand wurde komplett neu besetzt, die Anzahl Mannschaften wurde halbiert und manch einer sah die glorreichen Zeiten der Tigersharks als Vergangenheit. Ein um die wenigen verbliebenen 1. Ligaspieler mit Herren II-Spielern neu formiertes Team nahm die Meisterschaft nach dem freiwilligen Abstieg in der 2. Liga in Angriff. Trotz einigen Unkenrufen konnte sich das Team unter Coach Claude Müller in der zweiten Liga etablieren, entkam frühzeitig den Abstiegssorgen und wurde Sechster. Die zahlreichen Abgänge schmälerte derweil natürlich das Potenzial des Herren II-Teams, das keine Ambitionen entwickeln konnte und den letzten Tabellenplatz belegte.

1. Mannschaft:  2. Liga 6. Rang
2. Mannschaft: 4. Liga 10. Rang
Nachwuchs: Junioren B  6. Rang


Saison 2006 / 2007

Ergänzt mit einigen Rückkehrern fanden die Herren I in der 2. Liga auf die Erfolgsstrasse zurück und erreichten den Wiederaufsteig in die erste Liga schliesslich souverän. Die zweite Mannschaft profitierte ihrerseits von der "Rückkehr" einiger 2. Ligaspieler und stieg dank dem zweiten Tabellenrang ihrerseits in die dritte Liga auf. Auch im Nachwuchsbereichs war eine positive Tendenz erkennbar: Alle drei Mannschaften erreichten in ihrer Altersklasse einen Tabellenmittelfeld.   

1. Mannschaft:  2. Liga 1. Rang
2. Mannschaft: 4. Liga 2. Rang
Nachwuchs: Junioren A 4. Rang
Nachwuchs: Junioren B 9. Rang
Nachwuchs: Junioren C 5. Rang


Saison 2007 / 2008

Die erste Mannschaft überzeugte nach ihrem Aufstieg auch in der 1. Liga wieder. Sie qualifizierte sich sogar zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte für die Playoffs um den Schweizermeister-Titel im Kleinfeld. Dort eliminierte das Team seinen Gegner Kappelen und stiess damit sogar in den Final vor. Gegen das langjährige Topteam UHCevi Gossau musste sich unser von Martin Hofmann gecoachte Fanionteam dann aber geschlagen geben. Die zum Bersten volle Turnhalle in Unterkulm im Spiel gegen Gossau bleibt aber in bester Erinnerung.
Die zweite Mannschaft, anfangs Saison durch die letztjährigen Junioren A ergänzt, konnte den Schwung aus der letzten Saison leider nicht mitnehmen und stieg wieder in die vierte Liga ab. Die Nachwuchsmannschaften B & C schlossen sich ebenfalls zusammen. Damit stellten die Tigersharks mit den Junioren B nur eine Nachwuchsmannschaft, welche die Saison auf dem siebten Schlussrang beendeten.     

1. Mannschaft:  1. Liga 1. Rang  Playoffs 2. Schlussrang
2. Mannschaft: 3. Liga 10. Rang
Nachwuchs: Junioren B 7. Rang


Saison 2008 / 2009

In der Saison nach dem grossen Triumpf der ersten Mannschaft beschloss der Verband Swiss Unihockey, das Niveau in der 1. Liga zu erhöhen. Bisher spielten 40 Teams in vier Gruppen in der obersten Spielklasse des Kleinfelds. Der Verband entschied, die 1. Liga innert zwei Jahren auf 20 Mannschaften in zwei Gruppen zu verkleinern. Trotz dem erhöhten Konkurrenzkampf um die verbleibenden 1. Liga-Plätze vermochte die erste Mannschaft unter Coach Stefan Kleiner zu überzeugen und erreichte den Ligaerhalt sicher mit dem vierten Rang. Zudem gewannen sie vor Saisonbeginn das Vorbereitungsturnier „Raiffeisen-Cup,“ bei dem die besten zehn Kleinfeldteams der Schweiz teilnehmen. Der Umstrukturierung der Ligen fiel leider die 2. Mannschaft zum Opfer: Die Tigersharks II verpassten mit dem fünften! Rang den Ligaerhalt. Für positive Schlagzeilen sorgten die Junioren B: Der Nachwuchs überzeugte mit dem 2. Schlussrang.     

1. Mannschaft:  1. Liga 4. Rang
2. Mannschaft: 4. Liga 5. Rang
Nachwuchs: Junioren B 2. Rang


Saison 2009 / 2010

In dieser Saison fand der zweite Teil der Kleinfeld-Ligen-Umstrukturierung statt. Die 1. Liga sollte von 30 Teams auf 20 Ende Saison reduziert werden. Ohne grosse Probleme erreichten die Herren I das Saisonziel, den Ligaerhalt. Ziel der zweiten Equipe unter Trainer Mathias Amstutz war, wieder in die vierte Liga aufzusteigen. Bei der Auslosung der Gruppe hatte das Team jedoch Pech, denn sie bekamen sich zwei harte Brocken zugelost. Am Schluss der Saison kam das Herren II auf den dritten Rang, was jedoch dank vielen Punkten trotzdem zum Aufstieg reichte. Dem Nachwuchs in den Junioren B folgte nach dem Höhenflug  wieder der Rückschritt ins Mittelfeld, sie wurden Fünfter.

1. Mannschaft:  1. Liga  5. Rang
2. Mannschaft: 5. Liga 3. Rang
Nachwuchs: Junioren B 5. Rang


Saison 2010 / 2011

Der Verband passte den Modus in der obersten Spielklasse nochmals an. In den zwei Gruppen erreichen die besten vier die Playoffs. Das Herren I setzte sich das Ziel, diese Playoffs zu erreichen. In der letzten Partie machten die Nerven dem Herren I einen Strich durch die Rechnung. Sie verloren diese knapp und erreichten das gesteckte Ziel um einen Punkt nicht. Trotzdem darf das Fanionteam auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Erfolge wie das Unentschieden gegen Rekordmeister UHCevi Gossau und der erste Saisonsieg gegen die Bünder Blau-Gelb Cazis werden der ersten Mannschaft positiv in Erinnerung bleiben. Das Herren II galt als Kanonenfutter in der vierten Liga. Doch sie konnten von Beginn weg frei aufspielen und vom Abstiegskandidaten zum Favoriten werden. Am Schluss der Meisterschaft stand die zweite Mannschaft auf dem zweiten Tablellenplatz und wurde, aufgrund der zahlreich gesammelten Punkte, für die kommende 3. Ligasaison nominiert. Zudem konnten die Tigersharks auch dem Nachwuchs mehr Bedeutung schenken. Zahlreiche Neuzuzüge ermöglichten, eine zusätzliche Mannschaft für die Junioren-Meisterschaft zu stellen. Die Juniorenequipen hatten keinerlei Druck und überzeugten mit Plätzen im vorderen Mittelfeld.

1. Mannschaft:  1. Liga 5. Rang
2. Mannschaft: 4. Liga  2. Rang
Nachwuchs: Junioren A  4. Rang
Nachwuchs: Junioren B 5. Rang


Saison 2011 / 2012

Das Herren I verstärkte sich auf diese Saison mit zahlreichen Rückkehrern und Spielern aus der 2. Mannschaft. Das Ziel war klar: mit diesem Kader musste man in die Playoffs kommen. Der Saisonstart missriet allerdings und die Kulmer befanden sich plötzlich im Abstiegskampf. Zum Glück erholten sich die Wynentaler von ihrem Starttief und arbeiteten sich bis zur letzen Runde Platz für Platz hoch. In der Schlussrunde lagen die Tigersharks I sogar auf Playoffskurs. Doch die Nerven spielten den Kulmern einen Streich und am Schluss reichte es nur zum sechsten Schlussrang.
Das Herren II überraschte dagegen positiv. Der Neuling in der dritten Liga mischte unter der Leitung von Andy Bertschi von Beginn weg vorne mit und erreichte souverän den dritten Schlussrang. Erstmals in der Vereingesichte traten die Kulmer dank weiterer Comebacks ehemaliger Junioren und Neuzuzügen mit drei Aktiv-Teams an: Das Herren III, gecoacht von Bernhard Oberle, spielte mit Freude in der untersten Liga und belegte am Schluss den sechsten Platz. Auch aufgrund des Entscheids, eine 3. Herrenmannschaft zu stellen, war in dieser Saison der Nachwuchs dezimiert. Nur gerade sechs Feldspieler hatten die von Timo Galliker trainierten Junioren B zur Verfügung, während das A-Juniorenteam sogar ganz zurückgezogen wurde.

1. Mannschaft: 1. Liga --> Rang 6
2. Mannschaft: 3. Liga --> Rang 3
3. Mannschaft: 5. Liga --> Rang 6
Junioren B: Rang 10

Bereich Historisches

 

Saison 2012/2013

Nach der enttäuschenden vergangenen Saison und zahlreichen Abgängen setzte sich das Herren I das Ziel, rasch möglichst den Ligaerhalt zu sichern. Dieses Ziel erreichte die Mannschaft rasch. Die Playoffs lagen lange in Reichweite. Bis im 3. letzten Spiel die Tigersharks die Playoff-Qualifikation durch Eigenfehler selber verspielten. Am Schluss resultierte Platz 6.

Das Herren II startete als Aufsteiger wie die Feuerwehr in der 3. Liga. Rasch etablierte sich die zweite Garde in der vorderen Tabellenhälfte und erreichte am Schluss den hervorragenden und überraschenden 2. Schlussrang.

Ebenso überzeugte das Herren III. Im zweiten Jahr legte das Team zu und überrollte seine Gegner. Mit dem zweiten Tabellenrang stieg die Mannschaft verdient auf.

Die Junioren sowie das Damenteam hatten zu wenige Spielerinnen und Spieler so dass die beiden auf eine Teilnahme an der Meisterschaft verzichtet haben.

Herren I                 1. Liga KF, 6. Rang
Herren II                3. Liga KF, 2. Rang
Herren III               5. Liga KF, 2. Rang

 

Saison 2013/2014

Das 20 Jahr Jubiläum stand auf dem Programm – Ein Grund zum Feiern. Die Tigersharks feierten ihr 20 jähriges Bestehen am Jugendfest in Unterkulm. Jedoch war dies der einzige Höhepunkt in dieser Saison. Die Sharks bekundeten Mühe im Meisterschaftsbetrieb. Viele Spiele gingen verloren, so dass alle drei aktiven Herren Teams um den Abstieg kämpften. Das Herren I verlor 6 Spiele mit einem Tor Differenz und erreichte am Schluss den Rang 7. Die zweite Garde kämpfte lange gegen den Abstieg. Ein Trainerwechsel Mitte Saison brachte das Team nochmals auf einen grünen Ast, so dass der Abstieg hauch dünn verhindert werden konnte. Das Herren III zahlte nach mehreren Abgängen Lehrgeld und stieg als Tabellenletzter wieder in die fünfte Liga ab.

Herren I                1. Liga KF, 7. Rang
Herren II               3. Liga KF, 8. Rang
Herren III              4. Liga KF, 10. Rang


Saison 2014/2015

Die Saison startete mit einem tragischen Rückschlag für alle Tigersharks. Ehrenmitglied Roger "Yogi" Graber #99 verstarb in der Nacht auf den 28.08.2014 wegen eines epileptischen Anfalls. Aus Respekt und ewige Erinnerung wurde die Trikotnummer 99, Yogis Rückennummer während der Aktiv-Zeit, im Verein gesperrt.

In dieser Saison bekam das Herren I Team ein neues Trainerduo. Dieses stellte viele Abläufe um und dies wurde Ende von der Qualifikation dann auch belohnt. Die Tigersharks erreichten nach sieben Jahren Unterbruch endlich wieder einmal die Playoffs. Im 1/4 Final gegen den zukünftigen Meister Kappelen war dann jedoch nach zwei Spielen Endstation.

Hingegen musste das Herren II einen Rückschlag einstecken. In der Vorsaison konnte das Team um Spielertrainer Hirt den Abstieg knapp verhindern. In dieser Saison reichte es nicht mehr und die Mannschaft stieg in die vierte Liga ab.

Dafür war das Herren III erfolgreich. Nach dem Abstieg in die fünfte Liga sterbte das Team um Spielertrainer Bernhard Oberle den Wiederaufstieg an. Die Mission konnte das "3" erfolgreich abschliessen.

Herren I                1. Liga KF, 4. Rang
Herren II               3. Liga KF, 10. Rang
Herren III              5. Liga KF, 2. Rang

Saison 2015 / 2016

Für das Herren I startete die Vorsaison erfolgreich. Völlig überraschend triumpierten die Tigersharks am Sursee-Cup und konnten den begeehrten Pokal zum zweiten Mal nach 2006 nach Unterkulm entführen. In der Saison konnten die Kulmer ihr Leistungspotential nicht immer abrufen. Am Schluss verpasste das Fanionteam die Playoffs knapp und wurde fünfter.

Giovanni Orlando gab seinen Rücktritt aus der ersten Mannschaft und übernahm die Leitung in der zweiten Mannschaft. Er strebte mit seinem Team den Wiederaufstieg in die dritte Liga an. Doch das Herren II wurde in eine starke Gruppe zugeteilt, wo es am Schluss nur zu Rang 5 reichte.


Das Herren III startete mit dem Ziel in die Saiosn den Ligaerhalt sicherzustellen. Dieses Ziel übertrafen die Wynentaler deutlich. Völlig überraschend reichte es Ende Saiosn zu Rang 4.


Herren I                1. Liga KF, 5. Rang
Herren II               4. Liga KF, 5. Rang
Herren III              4. Liga KF, 4. Rang


Das Herren I gedenkt am Sursee-Cup an ihr verstorbenes Ehrenmitglied Yogi Graber